"Suche Frieden und jage ihm nach!"

Zur Jahreslosung 2019:

Der Friedensappell der ACK in Baden-Württemberg

Gebetswoche für die Einheit der Christen
"ACK-Klausel"

Neue Empfehlung
zur Anwendung
der "ACK-Klausel"!

Mehr ...

Charta Oecumenica

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Baden-Württemberg
Leitlinien für die wachsende Zusammenarbeit unter den Kirchen
in Europa
Mehr ...

Miteinander beten, singen und Gottesdienst feiern

 
Quelle: ACK-BW
Broschüre für die
praktische Ökumene!
 

Krankheit, Leiden, Sterben Tod

Quelle: ACK-BW
Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe 2018 - jetzt bestellen!
 Mehr...

Eltern trauern

Quelle: ACK-BW
NEUES Faltblatt!

Zum Weltweiten Gedenktag
für verstorbene Kinder
 

Kirchengeschichte am Oberrhein - ökumenisch und grenzüberschreitend

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Baden-Württemberg
Im Auftrag der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen herausgegeben von Klaus Bümlein, Barbara Henze, Marc Feix und Marc Lienhard -- Jetzt auch in Französischer Übersetzung!  
Mehr ...

Jahrestagung

 
Eingeladen sind jedes Jahr alle Vertreterinnen und Vertreter lokaler Arbeitsgemeinschaften, Delegierte und Kommissionsmitglieder der ACK in Baden-Württemberg sowie alle ökumenisch Interessierten.

Die Jahrestagung beschäftigt sich mit aktuellen ökumenischen Fragen und knüpft Verbindungen zur Ökumene am Ort.
 
Jahrestagung 2018 in Stuttgart-Hohenheim, 
Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart:
 
Freitag 19.10. und Samstag 20.10.2018
 
Quelle: ACK-BW
 

Thema: Diakonische Gemeinde -- "Der Himmel am Boden"

 

Diakonisches Handeln gehört zum Auftrag der Gemeinde Jesu und ist ein wesentlicher Teil des christlichen Zeugnisses. Jeder Gottesdienst ist Diakonie – in Fürbitte, Kollekte und gegenseitiger Tröstung. Christliche Gemeinden sind diakonisch – im Unterhalt einer Kindertagesstätte, im Besuchsdienst, in der Flüchtlingsarbeit, in der Vesperkirche.

Natürlich können sie längst nicht alles leisten, was notwendig wäre. Viele unter ihnen sind von Kürzungen und Einsparungen betroffen. Während der Staat sich zunehmend aus der sozialen Verantwortung zurückzieht, ruhen auf den Kirchengemeinden steigende Erwartungen: Wer sorgt sich um Flüchtlinge, unverstandene Kinder, einsame alte Menschen, ihre Angehörigen oder um Menschen ohne Wohnung? Rasch kann da das Gefühl aufkommen: Diakonie – auch das noch! Das ist doch Aufgabe der professionellen Dienste und Einrichtungen.

Aber Krisen und Strukturüberlegungen sind auch Chancen für die Gemeinden, um neu über ihren Auftrag und ihre Möglichkeiten nachzudenken. Kirchengemeinden wissen um die Sorgen und Nöte der Menschen. Sie arbeiten an der Basis und auf dem Boden der Tatsachen. In Gottesdiensten, in Gemeindekreisen, im wachen Blick auf die Umgebung einer Gemeinde wird deutlich: Bedürftigkeit ist kein Makel einiger, sondern die Grundsituation aller Menschen. Jeder Mensch ist zum Ebenbild Gottes geschaffen und soll teilhaben an Gottes Gaben. Auf diesem Weg können die professionellen Einrichtungen der Diakonie und der Caritas hilfreiche Partner sein für eine fruchtbare Zusammenarbeit im Dienst der Menschen am Ort.

Gemeinde und Diakonie gehören zusammen! Wie kommen wir über dieses Bekenntnis hinaus zum Handeln? Wie kann das Mit- und Ineinander erlebt, verstanden und gestaltet werden? Wie setzen die einzelnen Kirchen hier eigene, besondere Akzente? Dazu gibt es auf dieser Tagung Zeugnisse und Beispiele aus den ACK-Mitgliedskirchen, einen grundlegenden Vortrag, eine Ideen- und Materialbörse sowie vertiefende Arbeitsgruppen und Plenumsgespräche. Miteinander entdecken wir, wie tief der Auftrag zur „Diakonischen Gemeinde“ im Evangelium verankert ist und wie vielfältig unsere Möglichkeiten in der Praxis sind!

Einladungs- und Programmflyer zum Herunterladen: 

 
 

Aus dem Programm:

Szenen und Zeugnisse
aus Kirchen, Gemeinden und Einrichtungen

Vortrag „Gemeinde und Diakonie - ein Netz das trägt!?"

Pfarrer Hans W. Höroldt,
Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Leverkusen

Ideen- und Materialbörse
Gemeinden, Diakonie- / Caritas-Verbände und Verantwortliche

Arbeitsgruppen:
"Diakonische Gemeinde praktisch: Der Himmel am Boden"

AG 1: Diakonie und Ehrenamt
Diakonische Gemeinde und professionelle Diakonie/Caritas

Dr. Markus Schwer (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

AG 2: Diakonie als Chance für die Gemeindeentwicklung? Diakonische Herausforderungen und Ressourcen der Gemeinde

Dr. Joachim Rückle (Evangelische Landeskirche in Württemberg)
Jutta Arndt (Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden)

AG 3: Diakonie als sorgende Gemeinschaft
Diakonische Gemeinde und professionelle Altenhilfeeinrichtungen
-- nebeneinander, miteinander, füreinander?

Dr. Urte Bejick (Evangelische Landeskirche in Baden)
Christiane Lange (Evangelische Landeskirche in Baden)

AG 4: Diakonie als Chance für bezahlbaren Wohnraum für alle?
- Erfahrungen und Ideen zur Verbesserung der Versorgung

Pfr. Markus Duchardt (Erzdiözese Freiburg)

AG 5: Diakonie und Sozialraum
Wenn Arbeit mit Kindern und Jugend zum einladenden Ort wird

Pastor Günther Krüger(Verband der Mennonitengemeinden)
Pastor Tobias Dyck (Verband der Mennonitengemeinden)

AG 6: Diakonie und Ästhetik - Die diakonische Kraft des Ästhetischen, seine Inklusions- und Exklusionsfunktion

Dr. Joachim Reber (Diözese Rottenburg-Stuttgart)

 

--------------------------------------------------------------------
Die Jahrestagung 2017 fand am 13./14. Oktober in der Katholischen Akademie Freiburg statt zum Thema
 

"Migration und Gemeinde"

 
Die Jahrestagung 2016 fand am 14./15. Oktober
in der Evangelischen Akademie Bad Herrenalb statt zum Thema:

 

"Kirchen für gerechten Frieden"

 
Quelle: ACK-BW
 
Friedensapell der ACK in Baden-Württemberg 
 

 Nähere Informationen bei der ACK-Geschäftsstelle.